Genussrezepte aus der Region Rosalia

Kichernde Erbsen gross-1Die Region Rosalia zeichnet sich nicht nur durch seine landschaftliche Vielfalt aus, sondern ist ein paradisischer Garten, dessen Früchte in so manch einem genussvollen Rezept verarbeitet werden. Hier finden Sie eine kleine, feine Auswahl von ganz besonders genussvollen Rezepten zum backen oder kochen!

 

Das Rosalia Stangerl

Das Rosalia Stangerl wurde von Gabi Schandl-Resch (Heuriger Stegschandl) kreiiert und ist nicht nur geschmacklich eine ganz besondere Spezialiät.

Die Zutaten:

  • 0,5 kg Mehl
  • 3 dag Keimkraftmehl
  • 3 dag Traubenkernmehl*
  • ½ EL Schmalz
  • 0,4 lt Milch
  • 2 dag Salz
  • 8 g Zucker
  • 8 g Trockengerm
  • 2 g Pfeffer
  • 18 dag kleinwürfelig geschnittener, leicht gerösteter Speck

 

Die Zubereitung:

  1. Teig wie Germteig rühren und kneten bis er schön glatt und geschmeidig wird.
  2. Teilen und ca. ½ Std rasten lassen. Danach auswalken, Stangerl formen, mit Ei und geriebenem Käse bestreuen und
  3. Vor dem Backen noch einmal ca. ½ Std ruhen lassen.
  4. Bei 180° C ca. 15 – 20 Minuten backen.

* Das Traubenkernmehl können Sie bei der Domäne Pöttelsdorf oder auch auf telefonische Vorbestellung beim Heurigen Stegschandl beziehen.

Link: Heuriger Stegschandl ; Domäne Pöttelsdorf

 

Wiesen Dudler

Die ORF Kräuterhexe Uschi Zezelitsch empfiehlt ihren "Wiesen Dudler",  dessen Zutaten von den unbelasteten Wiesen aus der Region Rosalia gesammelt werden.

Zwei Hände voll Kräuter und essbare Blüten nach Wahl und Saison: z.B Gänseblümchen, Spitzwegerichblätter, Schafgarbenblütenköpfe, Veilchen, Himmelschlüsselblüten, Rosenblütenblätter, Wiesensalbei,

Zubereitung:

Die Pflanzen werden gemeinsam in einen Topf gegeben mit:

  • 1 aufgeschlitzten Vanilleschote,
  • 1 Zimtstange,
  • 1 Bio-Zitrone (in Scheiben geschnitten),
  • 1 EL Zitronensäure und
  • 1 kg braunem Biozucker oder Honig 

mit 1 Liter Wasser übergießen und langsam für 15 Min aufkochen.

Danach ruht der Ansatz mindestens 1 Nacht und maximal 3 Tage bevor er abgeseiht werden kann.

Die Zutaten gut ausgedrückt und in Flaschen füllen- Fertig!

Der Wiesen-Dudler kann mit Wasser aufgespritzt (1:6) kalt oder heiß getrunken werden

Schmeckt auchs sehr gut zu Sekt oder Prosecco!

Link: Mag. Uschi Zezelitsch (ORF Kräuterhexe)

 

Toni´s ("Glücks-") Pilz Rezepte

Eierschwammerl-Butter

Zutaten:

1 gelbe Zwiebel

5 dag Selchspeck

30 dag Eierschwammerl

1/4 kg Butter

3 EL Olivenöl

1/8l Creme fraiche

2 EL gehackte Petersilie

Salz, Pfeffer

1 TL Tomatenmarkt

 

Zubereitung:

Zwiebel und Speck hacken und in Öl anbraten, geputzte Eierschwammerl hacken un dazu geben. Salzen und pfeffern,damit die Pilze "Wasser lassen" können, ca. 15 min dünsten;Tomatenmarkt und Petersilie dazu gebenun dabkühlen lassen. Die Butter und Creme fraiche einrühren und mit dem Pürrierstab glatt rühren. Kühl stellen!

 

Steinpilz-Capaccio

Steinpilze putzen und in der Form des Pilzes fein schneiden

Pilzscheiben auf einem Teller anrichten

mit Öl und Essig (Vinegrette zum Bspl Kürbiskernöl und Zitronensaft) beträufeln

Steinpilz-Thymian bestreuen